Opener, Donnerstag, 25. Juli 2019, 19:30 Uhr

Roland Baisch und das Countbaischy Orchester

»Ein bisschen swing muss sein«

– Swing –

Aufgewachsen mit der Musik von Frank Sinatra, Dean Martin und Nat King Cole, war für Roland Baisch Jazz immer beste Unterhaltung. Mit seinen frei-swingenden Musikern – dem gefeierten Pianisten Thilo Wagner, dem Gitarrengenie Frank Wekenmann und dem Bassisten Veit Hübner – beweist das Countbaischy Orchester, dass Humor und musikalisches Niveau sich nicht ausschließen. Locker swingt das Quartett mit Roland Baisch am Saxophon durch das Song-Book amerikanischer Standards. Viele Klassiker wurden eigens dafür ins Deutsche übersetzt, in Texte, die Baisch flott über die Lippen fließen. Dazu verbinden die Musiker Groove und Melodien zu einem Big-Band-Sound, der den Namen »Countbaischy Orchester« verdient. Freunde lässig-eleganter Unterhaltung werden diese Show lieben!

Roland Baisch mit Saxophon

Besetzung: Thilo Wagner (Piano), Frank Wekenmann (Gitarre), Veit Hübner (Bass), Roland Baisch (Gesang, Saxophon)
www.rolandbaisch.de


Hauptprogramm, Donnerstag, 25. Juli 2019, ca. 20:45 Uhr

Malia

inspired by Tales in Tones Trio mit Joo Kraus und dem Sirius Quartet

– Popular Jazz –

Viele bekommen heute noch Gänsehaut, wenn sie an den Auftritt von Malia am letzten Festivalabend auf dem Einhaldenhof 2016 denken. Die organisch-soulige Stimme der Sängerin mit südostafrikanischen und britischen Wurzeln trägt über Genre-Grenzen hinweg. Mit »Black Orchid«, einer Hommage an Nina Simone, trug sie sich 2013 in die Gewinnerliste des ECHO ein. Auf der Scheibe »Convergence« (2014) nähert sie sich auf Samtpfoten der Electro-Szene, mit dem Album »Malawi Blues/Njira« (2016) erkundet sie ihre afrikanischen Wurzeln. Auf welchen stilistischen Pfaden sie auch wandelt, immer wieder führen sie in die europäischen Soul & Jazz-Charts. Beim Einhaldenfestival 2019 lässt sie sich inspirieren von guten Freunden aus ihrer Musik-Community. Mit dabei sind der Hip-Jazz-Trompeter Joo Kraus mit dem fabelhaften Tales in Tones Trio und die aus New York anreisenden Streicher des Sirius Quartets. Wir können uns gefasst machen auf eine geballte Ladung musikalischer Energie!

Malia auf der Bühne

Besetzung: Malia (Gesang), Joo Kraus (Trompete, Flügelhorn), Ralf Schmid (Piano), Veit Hübner (Bass), Torsten Krill (Schlagzeug), Fung Chern Hwei und Gregor Hübner (Violine), Ron Lawrence (Viola), Jeremy Harman (Cello)
www.malia-music.de, www.jookraus.com, www.talesintonestrio.de, www.siriusquartet.com

Late-Night-Act, Donnerstag, 25. Juli 2019, 22:30 Uhr

Fina

– Singer-Songwriter –

Fina schreibt ihre Musik aus spontanen Gefühlen heraus. Aus einem aufgeschnappten Wort oder einer zugeflogenen Melodie entstehen Songs, in denen sie ihren Gedanken nachgeht und sie so selbst besser versteht. Eingängige Refrains und pulsierende Arrangements unterstützen ihren Drang, den Dingen auf den Grund zu gehen, sich auch mal fallenzulassen, aber nie stehenzubleiben.

Ihre erste EP »Straßen aus Papier« zeigt genau das: Im einen Moment versunken in vergangenen Träumen, im nächsten voller Euphorie, geht Fina immer wieder neu auf die Suche. Um sich selbst mit jedem Schritt, mit jedem Strich auf dem Papier etwas näher zu kommen.

Fina

Besetzung: Charlotte Borlinghaus (E-Piano und Gesang), Luca Mewes (E-Gitarre), Tillmann Schürfeld (Schlagzeug)
www.finamachtmusik.com


TICKETS:
Malia, Joo Kraus, Sirius Quartet 
Opener: Roland Baisch
Night-Act: Fina

VVK:
Einzelperson: EUR 29,-, ermäßigt* 24,-
Familien:
EUR 45,- (ein Elternteil und alle Kinder unter 18 Jahren)
EUR 74,- (beide Eltern und alle Kinder unter 18 Jahren)
AK: jeweils zuzügl. 3 €.

Zum Online-Ticket-Verkauf über ReserviX

*) Ermäßigter Eintritt – für Schüler*innen/Studierende, Schwerbehinderte, Mitglieder des Kulturvereins Einhalden.